Diagnostik
Voraussetzung für eine gezielte und wirksame Rheuma-Behandlung ist die schnelle, differenzierte Diagnose. Dazu gehören eine umfassende körperliche Untersuchung, die Analyse der umfangreichen Laboruntersuchungen, die Auswertung von Röntgenaufnahmen sowie die Diagnosestellung mittels farbcodierter Ultraschallaufnahmen. Desweiteren hat sich die Kapillarmikroskopie in der weiterführenden fachrheumatologischen Diagnostik bewährt.
Dank der modernen technischen Ausstattung der Klinik inklusive einer digitalen Röntgenanlage der neuesten Generation können alle Untersuchungen durch geschultes Fachpersonal hier im Haus durchgeführt werden.



Ursachenbehandlung
Um eine langfristige Beschwerdefreiheit zu erreichen, steht die Behandlung der Krankheitsursache an erster Stelle. Dazu kommen in unserer Klinik – dem Krankheitsbild entsprechend – alle in der Rheumatologie anerkannten Behandlungsmethoden zum Einsatz: von der schonenden, angepassten Medikamentengabe bis zur intensiven physikalischen Therapie sowie der, von der Chefärztin Frau Dr. (H) med. Muraközy durchgeführten effektiven Akupunktur-Behandlung.
Das Ziel ist, durch frühzeitige Diagnostik und Therapieeinleitung ein Fortschreiten der Erkrankung zu verhindern.